8. Muslimen begegnen

„Selig die Frieden stiften, denn sie werden Kinder Gottes genannt werden.“
Matthäus 5,9

Darum geht es

  • Gemeinsam die Begegnung und den Dialog zwischen Christen und Muslimen suchen und intensivieren
  • Miteinander über den Glauben an den einen Gott sprechen und das Verständnis der Menschenrechte klären
  • Muslimen mit Wertschätzung begegnen
  • Bei gemeinsamen Anliegen mit Muslimen zusammenarbeiten

Das wird gesucht

  • Was müsste bei uns geschehen?
  • Was wünsche ich mir von Christen und Muslimen?
  • Wo gelingt bereits etwas?
  • Was kann ich tun?

Das sind meine Thesen

(Vorschläge für Satzanfänge)

  • Durch Abraham bin ich mit den muslimischen Menschen im Glauben verbunden…
  • Muslime und Christen können gemeinsam…
  • Wenn Christ_innen und muslimische Menschen sich begegnen…
  • Mit den muslimischen Menschen, die zu uns gekommen sind, möchte ich...

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtangaben und müssen ausgefüllt werden.

Beispielthese: Durch Abraham bin ich mit den muslimischen Menschen im Glauben verbunden. Wir haben eine gemeinsame Wurzel in unseren Heiligen Schriften. Darum verletzt es auch mich, wenn sie verfolgt oder verunglimpft werden.

Übereinstimmung mit der Charta …

… 11. Beziehungen zum Islam pflegen – Seit Jahrhunderten leben Muslime in Europa. Sie bilden in manchen europäischen Ländern starke Minderheiten. Dabei gab und gibt es viele gute Kontakte und Nachbarschaft zwischen Muslimen und Christen, aber auch massive Vorbehalte und Vorurteile auf beiden Seiten. Diese beruhen auf leidvollen Erfahrungen in der Geschichte und in der jüngsten Vergangenheit.

Vollständigen Auszug lesen

Folge uns auf Facebook